Was genau macht eigentlich eine Ernährungspsychologin?

Ernährungspsychologen vereinen Ernährungstraining mit psychologischem Coaching, also der Vermittlung von Ernährungswissen und Berücksichtigung von psychologischen Aspekten für eine erfolgreiche Umsetzung.

Denn was bei Ernährungsumstellungen und von vielen Ernährungsberatern viel zu oft vernachlässigt wird, ist die psychologische Komponente des Essens. Wir essen eben nicht nur, weil wir Hunger haben. Wir essen bestimmte Dinge gerne, weil wir damit besondere Kindheitserinnerungen verbinden, wir lieben es mit anderen gemeinsam zu essen, wir essen, um mit unseren Gefühlen besser umgehen zu können, … Und nicht zuletzt stecken auch einfach ganz viele Gewohnheiten dahinter, die automatisiert ablaufen ohne, dass wir viel darüber nachdenken würden.

Deshalb berücksichtige ich in meiner Arbeit als Ernährungspsychologin zwei Schritte, die dir dabei helfen langfristig erfolgreich zu sein:

  • Ernährungstraining: Wie sieht gesunde Ernährung aus? Was sollte man allgemein essen und was nicht? Wie oft sollte man essen? Wann sollte man essen? Diese Regeln sind eigentlich recht einfach. Wenn du dich schon viel mit Ernährung beschäftigt hast und eigentlich schon weißt, was du essen solltest, können wir diesen Schritt auslassen oder nur noch Kleinigkeiten ergänzen.

     

  • Psychologisches Coaching: Wir schauen uns gemeinsam an, welche psychologischen Strategien und Methoden dir in deiner aktuellen Situation weiterhelfen und finden gemeinsam Lösungen für auftretende Schwierigkeiten und Hindernisse. Wenn du schon mehrere erfolglose Versuche hinter dir hast und immer wieder in alte Gewohnheiten gerutscht bist, dann suchen wir gemeinsam die Gründe dafür (welche Funktionen erfüllt Essen für dich, welche negativen Glaubenssätzen könnten dir im Weg stehen, wie kannst du besser mit Emotionen umgehen etc. – mehr zu den Gründen findest du hier) und entwickeln Strategien und Methoden, um diese Gründe aufzulösen. Dabei verwende ich unterschiedliche Methoden aus dem Bereich der lösungsorientierten und (hypno-)systemischen Beratung, aus NLP (Neurolinguistisches Programmieren), Mentaltraining, Hypnosepsychotherapie, energetische Psychologie etc.).

Das heißt, du bekommst von mir grundlegendes Ernährungswissen, aber keinen strengen Ernährungsplan, an den du dich halten musst (außer wir stellen fest, dass es aus psychologischer Sicht für dich besser ist, dich an einen Plan halten zu können. Dann kann ich dir zeigen, wie man sich einen Plan nach den Prinzipien einer gesunden Ernährung zusammenstellt). Denn es geht vor allem darum, wie du die gesunde Ernährung in deinen Alltag integrierst, wie du Gewohnheiten änderst, wie du besser mit negativen Gefühlen umgehst usw. 

Wenn du also beide Komponenten miteinander verbindest, wirst du mit großer Wahrscheinlich langfristig erfolgreich sein! Lass uns gemeinsam auf den Weg machen!Ernähr

Ausbildungen und Qualifikationen

  • Studium der Psychologie an der Universität Wien (2007 - 2015)
  • Lehrgang "Ernährung & Psychologie", Akademie für Angewandte Psychologie Wien (AAP) (2018)
  • Ausbildung zur Psychologischen Beraterin, Akademie für Angewandte Psychologie Wien (AAP), derzeit Beratungstätigkeit in Ausbildung unter Supervision (seit 2017)
  • Studium Ernährungswissenschaften an der Universität Wien (seit 2016)
  • Mitglied des Faustformel Teams von Sasha Walleczek (seit 2013)